<- zurück

Datum/
Uhrzeit
Ort/
Veranstalter
Thema/
Referent
Am 21.05.2013
um 20:00 Uhr


Hotel Mercure Süd -Zinzingerstr. 9, 66117 Saarbrücken, Tel: 0681 58630
25. Treffen Saarbrücker Qualitätszirkel CMD/Orofaziale Schmerzen
Moderation: Horst Kares

Einfache Untersuchungstechniken bei Verdacht auf CMD und funktionellen Kopfgelenksstörungen (Klaus Brill)
Kasuistik

Details zur Veranstaltung:

1. Vorstellung neuer Teilnehmerinnen

2. Moderatoren Training für Interessenten: Wer Interesse hat die Ko-Moderation unseres Arbeitskreises zu übernehmen oder einen eigenen Qualitätszirkel zu gründen, hier 2 Adressen wo man diesen Kurs machen kann=

http://www.kvsaarland.de/7546/Anmeldung_zu_Seminar_Moderatorentraining_zur_Leitung_arztlicher_Qualitatszirkel.html (24.-25.5.2013 in Saarbrücken)

http://www.za-karlsruhe.de/za_de/kurse/INT~KONS/4975-kk-Moderatorentraining%20f%C3%BCr%20Leiter%20Zahn%C3%A4rztlicher%20Qualit%C3%A4tszirkel?navanchor=1710008 (Anfang 2014 in Karlsruhe)

3. Ankündigung Curriculum CMD-Orofaziale Schmerzen 2014 in Saarbrücken. Nach dem erfolgreichen Ablauf des letzten Curriculums möchte ich für 2014 eine neue Serie anbieten an folgenden Terminen: 17.-19.01.2014, 21.-23.2.2014, 21.-23.03.2014. Genauere Informationen bekommt ihr in der Anlage zu dieser Mail mitgeteilt.

4. Alexandra Kares sucht CMD-Patientinnen für Ihre Promotionsarbeit die folgende Kriterien erfüllen: 18-65 Jahre, weiblich, Schmerzen der Kaumuskulatur, keine Behandlung mit Okklusionsschiene, Physiotherapie oder Medikamente, keine neurologischen, psychischen Erkrankungen und kein herausnehmarer Zahnersatz, keine erheblichen schmerzbedingten Einschränkungen (Graduierung Chronischer Schmerzen<III). Bitte an Frau Alexandra Kares wenden, Tel: 0681/894018 Fax: 0681/897595, Email: alexandra@dr-kares.de.

5. Vortrag Klaus Brill: Er wird sehr interessante Techniken vorstellen bei der manualmedizinischen Diagnose und Therapie von CMD-Patientinnen.

Manualmedizinische Tests bei V. a. CMD mit Demonstration und Anmerkungen zur differentialdiagnostischen Aussage. Besprochen werden folgende Untersuchungen  ( mit und ohne Belastung des Kiefergelenks ) auf:

+ Prüfung auf Vorlaufphänomen

+ Prüfungauf variable Armlängendifferenz

+ Prüfung auf variable Beinlängendifferenz

+ Priener Abduktionstest nach Marx

+ Leg-turn-in Test

+ Meerssemantest

+ Detonisierung der Kaumuskulatur (R.E S.E T. = Raffertys system of easying the temporomandibular joint)

6. Diskussion

7. Kasuistik= Das ist die Gelegenheit Fälle vorzutragen (mit oder ohne Patientin) oder über den weiteren Verlauf von vergangenen Kasuistiken zu berichten. Zur Koordinierung bitte ich um Mitteilung!

 



<- zurück